Themen > Essen & Trinken

Essen & Trinken

Die Zuckerfalle

Wie süße ich gesund?

 

Süßer die Speisen nie schmecken als zur Weihnachtszeit. Und bei Christstollen, Vanillekipferln, Zimtsternen & Co greifen wir gerne zu. Warum wir so scharf auf Süßes sind? Diese Vorliebe wurde uns aus gutem Grund in die Wiege gelegt. Das ist allerdings kein Freibrief für ungehemmtes Naschen, denn zuviel Zucker ist bekanntlich ungesund. Muss denn Süßes Sünde sein? Ist Vollrohrzucker vielleicht gesünder als weißer Zucker, Fruchtzucker gesünder als Rübenzucker, taugen Honig oder künstliche Süßstoffe als Alternativen? MEDIZIN populär über die Frage, wie man gesund süßen kann.

 

Von Mag. Alexandra Wimmer

Bausteine der Ernährung: Fette

Welches und wie viel Fett?

 

Die Aufgaben der Fette im Organismus, die Fragen von Genuss und Gefahr, Auswahl und Menge und die neue Transfettverordnung für Österreich.

 

Von Mag. Alexandra Wimmer

Bausteine der Ernährung: Eiweiße

Die wichtigsten Proteinquellen, das „Puzzlespiel“ der Aminosäuren und warum in unseren Breiten ein Eiweißmangel so selten ist.

 

Von Mag. Alexandra Wimmer

Fasten und Feste feiern

Essen wie zu Urzeiten macht dauerhaft schlank

 

„Zweimal täglich essen und den Rest vergessen!“ Mit diesem Rat wirft der Grazer Internist und Stoffwechselexperte Dr. Babak Bahadori bisher gekannte Ernährungsempfehlungen über den Haufen. Wer es unseren Vorfahren, den Jägern und Sammlern, gleichtut und nur zwei Mahlzeiten am Tag isst, könne zu seinem ureigenen Rhythmus finden und nachhaltig abnehmen, ist der Mediziner überzeugt.

 

Von Mag. Alexandra Wimmer

Mehr Brot!

Warum Sie öfter ins Körberl greifen sollten

 

Immer noch gilt Brot als das „laibhaftige“ Böse, wenn es um die schlanke Linie geht. Doch Ärzte und Ernährungsexperten sagen, dass die Österreicherinnen und Österreicher viel zu wenig davon essen und öfter ins Körberl greifen sollten. Lesen Sie, warum Brot eine Grundlage der gesunden Ernährung ist, warum überschüssige Kilos meist nicht vom Brot kommen, sondern von dem, was man dazu isst bzw. drauf legt, warum es ab und zu auch Weissbrot sein darf, man auf Vollkornprodukte aber keinesfalls verzichten sollte.

 

Von Dr. Karin Gruber

Gesund essen

Die aktuellen Empfehlungen von Ernährungsexperten

 

Die Auswahl an Lebensmitteln ist in unseren Breiten so groß wie nie. Entsprechend groß ist die Zahl jener Menschen, die den Verlockungen des Überangebots allzu oft nachgeben – und gesundheitliche Probleme bekommen. Groß ist aber auch die Verunsicherung darüber, welche Nahrung wirklich gesund ist und gesund hält. MEDIZIN populär über die aktuellen Empfehlungen.

 

Von Dr. Karin Gruber

 

 

Ernährung in der Schwangerschaft

So essen Sie den Umständen entsprechend

 

Dass Frauen in anderen Umständen nicht die doppelte Menge Nahrung zu sich nehmen müssen, hat sich langsam herumgesprochen. Unterdessen zeigen aber immer mehr neue Erkenntnisse, dass die Qualität des Essens in der Schwangerschaft doppelt wichtig ist: Lesen Sie, wie die Ernährung der werdenden Mutter die Gesundheit des Babys beeinflusst.

 

Von Mag. Helga Schimmer

Essen statt stressen

Mehr Gelassenheit durch richtige Ernährung

 

Kann man den Stress wegessen? „Mit der richtigen Auswahl an Lebensmitteln kann das tatsächlich gelingen“, sagt Dr. Ingrid Kiefer, Ernährungswissenschafterin und Gesundheitspsychologin der AGES, der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit. „Es gibt eine Reihe von Nahrungsbausteinen, die der Körper bei Stress vermehrt braucht und die auch gelassener machen.“

 

Von Mag. Helga Schimmer

Essen Sie genug Eisen?

Wie wichtig Eisen für die Gesundheit ist

 

Blasse, trockene Haut, sprödes Haar und brüchige Nägel – alles Symptome, die auf einen Eisenmangel deuten können. Lechzt der Körper nach Eisen, kann er aber auch mit Abgeschlagenheit und Konzentrationsproblemen reagieren. Für den Eisenmangel gibt es viele Gründe, einseitige Ernährung ist einer davon. Lesen Sie in MEDIZIN populär, wie man das Problem erkennt, behandelt bzw. gar nicht erst bekommt.

 

Von Mag. Alexandra Wimmer

Zu viel Cholesterin

Wie man mit richtiger Ernährung gegensteuert

 

Der aktuelle Österreichische Ernährungsbericht des Bundesministeriums für Gesundheit bringt es ans Licht: Zu viele Österreicherinnen und Österreicher essen zu viel Cholesterin. Experten beklagen, dass trotz der Informationskampagnen der vergangenen Jahre die Gefahr erhöhter Cholesterinwerte nach wie vor unterschätzt wird. Lesen Sie, warum man die Blutfettwerte regelmässig untersuchen lassen, im Fall des Falles rechtzeitig ins Lot bringen und selbst mit der richtigen Ernährung gegensteuern sollte.

 

Von Mag. Sabine Stehrer

 

Treffer 91 bis 100 von 139

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

Nächste >

by indesign und landwirt.com