Erika Pluhar

Oktober 2008 | Prominente & Gesundheit

„Ich höre sehr genau auf die Signale meines Körpers“
 
Sie ist Schauspielerin, Sängerin, Liedtexterin und auch als Schriftstellerin höchst erfolgreich. Im Gespräch mit MEDIZIN populär erzählt Erika Pluhar, wie sie sich gesund und fit hält, wie sie ihre Magersucht und ihre Depressionen überwunden hat, wovor sie Angst hat, und was sie sich für ihren 70er vornimmt, den sie nächstes Jahr feiert.
 
Von Mag. Sabine Stehrer


MEDIZIN populär

Frau Pluhar, für Ihren jüngsten Roman „Er“ sind Sie in die Rolle eines Mannes geschlüpft…

Erika Pluhar
Ja, das fand ich spannend. Ich maße mir an, Männer im Lauf meines nun doch schon langen Lebens sehr gut kennen gelernt zu haben (lacht). Außerdem habe ich früher auch selbst oft gelebt und gehandelt wie ein Mann. Beim Schreiben habe ich meinen männlichen Teil sozusagen wieder aktiviert.

Der „Er“, der daraus entstanden ist, also die Hauptfigur des Romans, ist von einer todbringenden Krankheit bedroht. Sie hingegen sind gesund und fit wie eh und je. Wie machen Sie das?

Danke, aber so frei von allen gesundheitlichen Problemen bin ich auch nicht, mir tun zum Beispiel oft die Knochen weh. Aber es stimmt schon, insgesamt geht es mir gut. Und wenn ich irgendein Wehwehchen habe, dann höre ich sehr genau auf die Signale meines Körpers, frage mich, was er mir zum Beispiel mit dem Schnupfen jetzt sagen will. Außerdem gehe ich jeden Tag ein, zwei Stunden mit meinem Hund Zecherl spazieren. Und ich habe ein Haus mit Stiegen, da bleibe ich auch in Bewegung. Zum Rauchen habe ich aufgehört, aber nur deswegen, weil es mir zu blöd war. Ich mach’ aber nichts von alldem, was Experten so empfehlen. Ich gehe nicht joggen, ich wellnesse nie, und ich gehe auch nicht ins Fitnessstudio. Mehr noch als vor körperlichem Abbau fürchte ich mich davor, dass irgendwann mein Hirn nicht mehr richtig funktioniert, dass ich an Demenz, Alzheimer oder Ähnlichem erkranke.

Wahrscheinlich tun Sie auch viel für Ihr Wohlbefinden, indem Sie Ihre künstlerische Kreativität ausleben.

Das könnte sein. Denn das ist mein Lebensatem, ganz egal, ob ich als Schriftstellerin, Musikantin oder Schauspielerin tätig bin.

Gehen Sie zu Vorsorgeuntersuchungen?

Ich gehe zum Gynäkologen und zum Zahnarzt, und hin und wieder lasse ich mein Blut untersuchen.

Ernähren Sie sich nach besonderen Vorgaben?

Ich esse ganz einfach alles, was mir schmeckt und mir gut tut. Das sind Eiernockerln genauso wie Szegediner Gulasch. Die Freiheit, die ich mir diesbezüglich nehme, empfinde ich als Luxus. Das hängt vielleicht damit zusammen, dass ich in meiner Jugend magersüchtig war. Seither sind mir Fixierungen beim Essen zuwider.

Wie haben Sie die Magersucht überwunden?

Ich habe eine Zeit lang am Land gelebt, auf einem Bauernhof bei zwei klar denkenden, alleinstehenden Frauen. Das hat mich geheilt.

Sie mussten den Tod Ihrer Tochter und zweier Lebensgefährten verkraften, haben sehr gelitten und immer wieder Depressionen gehabt. Wie haben Sie es geschafft, diese zu überwinden?

Depressiv ist nicht gleich depressiv. Ich war „nur“ so depressiv, dass ich in der Früh nicht aufstehen wollte, dass ich mir am liebsten die Bettdecke über den Kopf gezogen hätte und den ganzen Tag liegen geblieben wäre. Was mir dabei geholfen hat, dennoch aufzustehen, war mein Lebensmotto, das ich auch in Liedern besungen habe. Und das heißt: Trotzdem! Also trotzdem alles so schwierig war, habe ich mir immer wieder den Befehl erteilt, aufzustehen und zu tun, was es zu tun gab. Es gibt sicher schwerere Formen von Depressionen, wo es nicht mehr möglich ist, sich auf diese Art und Weise selbst zu helfen.

Nächstes Jahr werden Sie 70, wissen Sie schon, wie Sie Ihren Geburtstag feiern werden?

Wenn ich das höre, denke ich schlicht: Erika, du bist alt! Aber ich möchte mein Alter bejahen. Deswegen feiere ich meinen Geburtstag sicher und werde etwas Schönes machen…

BuchTIPP
Erika Pluhar, „Er“, Roman, 240 Seiten, 17,90 Euro ISBN 9783701714919,
Residenz Verlag

Ausgabe 10/2008

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo bestellen

E-Magazin

Abo Service

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo Service

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

Abo Service

Gewinnspiel

E-Magazin

Newsletter