Katrin Lampe

April 2009 | Prominente & Gesundheit

„Wenn ich unter Stress stehe, muss ich streng Diät halten“
 
Über das Musical, Engagements am Theater und ein Casting, bei dem sie ihre Mitbewerber aus dem Rennen schlug, ist Katrin Lampe zum Fernsehen gekommen, konkret zu ATV+, wo sie als Moderatorin der Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ höchst erfolgreich und einem breiten Publikum bekannt geworden ist. Nun startet ihre neue Sendung „Katrin hilft“, in der Kinder, die familiäre Probleme haben, unterstützt werden sollen. Außerdem hat Lampe als Sängerin unter dem Namen Katie Lunette gerade eine CD produziert, „Good Housewives“ ist der Titel.
Im Gespräch mit MEDIZIN populär erzählt die 32-Jährige, wie sie das alles unter einen Hut bringt, warum ihr Parmesan und Bananen oft schmerzhafte Bauchkrämpfe bereiten, und warum Stressabbau für sie besonders wichtig ist.
 
Von Mag. Sabine Stehrer

MEDIZIN populär
Es ist noch nicht lange her, da hat sich die Öffentlichkeit große Sorgen um Ihre Gesundheit gemacht, weil Sie immer dünner und dünner geworden sind. Von Magersucht war sogar die Rede. Was war wirklich los?

Katrin Lampe
Mir ist es in dieser Zeit schlecht gegangen, ich war immer so müde und abgeschlafft, habe vieles von dem, was ich sonst gern gegessen habe, nicht vertragen und nach dem Essen immer schmerzhafte Bauchkrämpfe gekriegt. Um diese Schmerzen zu vermeiden, habe ich dann eben weniger gegessen und dadurch viel abgenommen. Als ich endlich zum Arzt gegangen bin, hat man bei mir alle möglichen Untersuchungen gemacht und schließlich gleich zwei Nahrungsmittelunverträglichkeiten festgestellt, eine Fructose- und eine Lactose-Intoleranz. Das heißt, dass mein Körper Lactose, also Milchzucker, und Fructose, den Fruchtzucker, nicht richtig verarbeiten kann, und das führt dann eben zu den Krämpfen.

Das heißt, Sie müssen beim Essen auf ziemlich viel verzichten?

Nicht immer. Denn bei mir sind die Beschwerden unterschiedlich stark ausgeprägt. Geht es mir gut und durchlebe ich eine ruhige Phase, ist es nicht so schlimm. Da kann ich dann auch ein Pastagericht mit ein bisschen Parmesan essen oder ein kleines Stück Banane. Stehe ich aber unter Stress, dann muss ich eine strenge Diät halten und darf keinen Käse essen, auch sonst keine Milchprodukte und kein Obst. Außerdem mache ich dann auch Dinner-Cancelling, esse also am Abend gar nichts mehr, weil dann mein Magen und mein Darm Ruhe geben und ich besser schlafen kann.

Das sind ja große Einschränkungen, wie geht es Ihnen damit?

Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt, ich kann sogar sehr gut damit leben. So schmerzhaft wie damals, als die Nahrungsmittelunverträglichkeiten erkannt wurden, waren die Symptome seither zum Glück nicht mehr. Damals stand ich auch ziemlich unter Stress. Einer meiner Hunde war gerade von einem anderen Hund gebissen worden und musste operiert werden. Außerdem ging gerade eine Beziehung zu Ende.

Sie sind über Ihr Engagement bei „Bauer sucht Frau“ sozusagen als Kupplerin bekannt geworden. Wie halten Sie’s mit Beziehungen?

Auch wenn das Single-Dasein den großen Vorteil hat, dass man mehr Zeit für sich selber hat, bin ich doch der absolute Beziehungsmensch. Ich lebe gern in einer Partnerschaft, und wenn ich so wie jetzt einen Freund habe, dann konzentriere ich mich nur auf die Beziehung.

Anscheinend bleibt aber auch noch Zeit für Berufliches: Denn neben Ihrem nächsten Projekt auf ATV+ mit dem Titel „Katrin hilft“ produzieren Sie auch eine CD. Sie haben also viel zu tun. Was machen Sie denn, um sich zu erholen?

Ich habe zwei Hunde, einen Spanischen Windhund und einen Rehpinscher. Mit denen bin ich oft zwei Stunden am Tag unterwegs, ich gehe mit ihnen spazieren oder joggen. Dabei lasse ich mich dann von schöner Musik berieseln, das ist dann alles zusammen genommen ungeheuer entspannend für mich.

Und was tun Sie für Ihre Gesundheit?

Ich suche zweimal im Jahr den Zahnarzt und Gynäkologen auf. Und wenn ich mit meiner Nahrungsunverträglichkeit ein Problem habe, dann gehe ich natürlich auch zum Arzt und lasse mich beraten.

Wie stellen Sie sich Ihr Leben in zehn Jahren vor?

Privat möchte ich dann schon meine Wunschfamilie mit zwei Kindern haben, und beruflich möchte ich mehr mit Musik machen, mehr singen, denn daran hängt mein Herz.

Ausgabe 4/2009

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo bestellen

E-Magazin

Abo Service

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo Service

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

Abo Service

Gewinnspiel

E-Magazin

Newsletter