Leben nach den vier Elementen

Februar 2012 | Leben & Arbeiten

Die Heilkräfte von Wasser, Luft, Erde, Feuer
 
Damit wir in Balance sind und uns rundum wohl fühlen, sollten die vier Elemente in unserem Leben einigermaßen gleich gewichtet sein, betont Dr. Wolfgang Hofmeister. Für MEDIZIN populär erklärt der Kärntner Arzt, wie die Heilkräfte von Wasser, Luft, Erde und Feuer zur Stärkung der eigenen Gesundheit genützt werden können.
 
Von Mag. Alexandra Wimmer

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an einem menschenleeren, weißen Sandstrand, die Sonne strahlt vom Himmel und Sie schauen aufs Meer hinaus: die vier Elemente – und Sie mittendrin. „Beim Betrachten von Wasser, Feuer, Wind und Landschaften können wir stundenlang still sein, ohne an etwas zu denken, versunken in die unermessliche Kraft der Elemente“, schwärmt der Kärntner Allgemeinmediziner Dr. Wolfgang Hofmeister, der sich seit vielen Jahren mit den Heilkräften der Natur beschäftigt und kürzlich ein Buch zum Thema verfasst hat (siehe Buchtipp). Leider ist die naturnahe Beschaulichkeit in unserem hektischen, lauten Alltag eher die Ausnahme. Doch um uns rundum wohl und „in unserem Element“ zu fühlen, braucht es die Verbundenheit mit der Natur, ist der Mediziner überzeugt.
Die Beschäftigung mit den Elementen hat eine lange Tradition und begann in den verschiedenen Kulturen rund um den Erdball – von Europa über Indien, Tibet und China bis nach Südamerika – ungefähr zur gleichen Zeit: rund 500 vor Christus. Im Gegensatz zur gegenwärtigen naturwissenschaftlichen Ausrichtung basiert die Naturphilosophie auf dem jahrtausendealten Erfahrungsschatz, der sich auf Naturbeobachtungen begründet. Die eingehenden Beobachtungen führten auch dazu, dass man jedem Element bestimmte Entsprechungen (eine Jahreszeit, ein Organ, Charaktereigenschaften, eine Emotion etc.) zuordnete.

Säulen des Wohlbefindens

Was Gesundheit aus Sicht der Elementelehre bedeutet, erklärt Hofmeister so: „Das Wohlbefinden ist wie eine Kugel, die ständig in Bewegung ist und auf den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Bewusstsein, die den Elementen Erde, Wasser und Luft entsprechen, rollt.“ Das ganze System ist umspielt vom Element Feuer, dem die Gefühlswelt zugeordnet ist. Wird nun eine der Säulen über- oder unterbewertet, rollt die Kugel „unrund“ und fällt früher oder später herunter. Hinzu kommt, dass das Element Feuer, also die Emotion, ein entscheidender, oft unberechenbarer Faktor ist, der unser Wohlbefinden beeinträchtigen kann, selbst wenn die drei Säulen stabil sind.   
Wie tragfähig diese Säulen im eigenen Leben sind, lässt sich mit einem einfachen Test feststellen. Dabei gilt es etwa zu ergründen, ob man vielleicht zu feurig lebt, weil man sich zu sehr von Emotionen leiten lässt, oder ob man zuwenig Luft hat, weil die Zeit zum Nachdenken fehlt. Schließlich sollten die einzelnen Elemente in unserem Leben einigermaßen gleich gewichtet sein, damit die „Kugel des Wohlbefindens“ rund läuft. Besteht ein Ungleichgewicht, so kann man es laut Hofmeister z. B. mit einfachen Übungen beheben.

Die vier Elemente 
Was sie verkörpern, wie man sie stärkt

Wasser: In Fluss kommen

Die sprudelnde Quelle, der reißende Fluss, Meereswellen: Nach der Elementelehre wird dem  Wasser z. B. die Emotion Angst zugeordnet – das nasse Element gilt zugleich als Angstmacher und Angstlöser. „Einem depressiven Menschen mit Ängsten empfehle ich deshalb, sich mit Wasser zu beschäftigen“, sagt der Allgemeinmediziner Hofmeister, „indem er an einem Fluss sitzt und das Wasser beobachtet oder Urlaub am Meer macht.“
Wasser steht außerdem für Bewegung, die sich in Wellen, Spiralen, Wirbeln ausdrückt und Hofmeister zur Entwicklung von Heilübungen inspiriert hat: „Wie steter Tropfen den Stein höhlt, so wirksam sind die Heilübungen – regelmäßig ausgeführt – für die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.“

Wasser-Heilübung
Bei der „Elementaren Wasserspirale“ zeichnet man langsam mit beiden Armen in drei verschiedenen Positionen die Spiralbewegung des Wassers nach – zuerst von innen nach außen, dann von außen nach innen: In der ersten Position ist man mit den Händen voraus zum Boden gebeugt, in der zweiten ist man aufgerichtet und hält die Arme nach vorne gestreckt, zuletzt zeichnet man die Spirale mit nach oben gestreckten Armen.

Luft: Regelmäßig durchschnaufen

Das erfrischende Lüfterl im Sommer, tosende Herbststürme: Dem Element Luft, dem unsere Gedankenwelt entspricht, wird eine besondere Heilkraft zugesprochen. „Auch in der modernen Medizin wird immer deutlicher, dass das Bewusstsein des Patienten und des Arztes sowie die Einstellung zu einer Erkrankung die Prognose deutlich verändern“, betont der Arzt. Luft steht außerdem für die Atmung. Ob man sich Luft verschafft oder Zeit zum Verschnaufen nimmt: Atempausen sind eine wichtige Burn-out-Vorbeugung, entsprechend wirksam sind Übungsformen wie Yoga, Qi Gong, Autogenes Training. „Durch diese Übungen lernen wir, auf unseren Lebensrhythmus zu hören, weil die Atmung rhythmisch ist“, verdeutlicht der Experte.

Luft-Heilübung
Eine einfache Luftheilübung ist, bewusst auf die Atmung zu achten: „Das Beobachten, wie sich die innere Luft des Atems mit der äußeren Luft vermischt, ist eine höchst wirkungsvolle Meditation.“

Erde: Gut verwurzelt

Die Wurzeln alter Bäume, nährstoffreiche Lehmböden, ein Sandstrand: Das Erdelement steht für (gesunde) Nahrung, aber auch für Entgiftung und Entschlackung. Bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel setzt der Mediziner auf   Ge- statt Verbote. „Wenn man sich auf das konzentriert, was einem gut tut, ist ohnehin wenig Platz für weniger Gesundes“, sagt Hofmeister. Zu den empfehlenswerten Nahrungsmitteln zählen z. B. Kohlgemüse (Brokkoli, Kohl etc.), Knoblauch und Zwiebeln, Beeren, Äpfel, Zitrusfrüchte, Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse), Fisch, hochwertige Öle wie Raps- und Olivenöl.

Erde-Heilübung
Um die Verbundenheit mit der Erde zu spüren, „spaziert“ man auf allen Vieren über natürlichen Boden – eine Wiese, einen Waldboden, einen Sandstrand. Hofmeister: „Verharren Sie in dieser Stellung einige Atemzüge lang und spüren Sie Ihr Fundament Erde.“

Feuer: Flammende Lebensfreude

Kerzenlicht, züngelnde Flammen, die Glut im offenen Kamin: Feuer steht für unsere Emotionen, aber auch für Informationen (z. B. schlimme Nachrichten), die unser Gefühlsleben in Aufruhr versetzen. „Ein bislang gesunder Mann bekommt nur drei Monate, nachdem seine Frau an Brustkrebs erkrankte, Prostatakrebs“, gibt der Arzt ein Beispiel für den möglichen Zusammenhang zwischen Emotion und Krankheit.
Feuer versinnbildlicht außerdem unseren „Lichtrhythmus“ durch Tag und Nacht. Dieser natürliche Rhythmus gerät z. B. durch die vielen künstlichen Lichtquellen durcheinander, was wiederum unseren Schlaf beeinträchtigt. „Wenn der Schlafrhythmus nicht funktioniert, kann es zu Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Depressionen kommen“, warnt der Mediziner.

Feuer-Heilübungen
Die Sehreizüberflutung lässt sich ausschalten indem wir einfach die Augen schließen.
Heilsam ist auch, hin und wieder an einem offenen Feuer zu verweilen. „Lauschen Sie dem Knistern des brennenden Holzes und genießen Sie die Kontrolle über das gefährliche Element“, regt der Arzt an.

**********

Überprüfen Sie, wie sehr Ihr Leben nach den Rhythmen der Natur ausgerichtet ist und welches Gewicht die vier Elemente Wasser, Feuer, Luft und Erde darin haben:

SELBSTTEST: Läuft es rund?

AUSWERTUNG:
gut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .       1 bis 4   Ja-Antworten
grenzwertig . . . . . . . . . . . . . . . .       4 bis  8  Ja-Antworten
kritisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .       8 bis 12 Ja-Antworten
Notfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . .    mehr als 12 Ja-Antworten

Fragen, die mit Ja beantwortet werden, zeigen Unausgeglichenheiten im entsprechenden Lebensbereich (Element), die es zu hinterfragen gilt, um darauf gezielt reagieren zu können. Häufen sich die Zustimmungen in einem Bereich besonders, so lässt sich das Ungleichgewicht z. B. mit der entsprechenden Heilübung beheben (siehe oben).

Buchtipp:

Hofmeister, Elementare Heilkräfte. Erde – Wasser – Feuer – Luft
ISBN 978-3-99052-003-1, 132 Seiten, € 14,90
Verlagshaus der Ärzte, 2011

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo bestellen

E-Magazin

Abo Service

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo Service

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

Abo Service

Gewinnspiel

E-Magazin

Newsletter