Darmspiegelung

Juni 2013 | Gesundheitslexikon

Ab 50 regelmäßig zur Untersuchung!
 
2005 wurde in Österreich die erfolgreichste Vorsorgeuntersuchung zur Verhinderung von Dickdarmkrebs eingeführt: die Darmspiegelung (Koloskopie). 5000 Österreicher erkranken jedes Jahr an dem Tumor. 90 Prozent davon ließen sich verhindern, würden alle Über-50-­Jährigen, wie empfohlen, vorsorglich zur Koloskopie gehen. Derzeit tut das nur jeder Fünfte.
 
Von Mag. Alexandra Wimmer

Polypen als Wegbereiter

„Dickdarmkrebs ist die einzige Tumorform, bei der sich schon die Entstehung der Frühformen verhindern lässt“, erklärt Dr. Friedrich A. Weiser, Facharzt für Chirurgie in Wien. „Der Tumor entwickelt sich so gut wie immer – und das etwa im Lauf von zehn Jahren – über Polypen.“ Indem man die Polypen, die kaum je Beschwerden verursachen, rechtzeitig entdeckt und abträgt, kann sich auch kein Tumor entwickeln. Eine aktuelle Untersuchung unterstreicht die Bedeutung der vorsorglichen Koloskopie: „Es hat sich gezeigt, dass jeder dritte Über-50-Jährige Polypen hat, jeder fünfte Patient hat bereits Adenome, das sind Geschwulste, die als Krebsvorstufe gelten. Und bei jedem 90. Patienten, der zur Vorsorge kommt, findet sich bereits ein bösartiger Tumor“, berichtet Friedrich Weiser.

Untersucht und behandelt

Der Facharzt empfiehlt, die Vorsorgeuntersuchung bei einem Chirurgen oder Internisten mit dem Qualitätszertifikat für Darmkrebsvorsorge durchführen zu lassen. Damit sind bestimmte Rahmenbedingungen sichergestellt, wie z. B. ein eingehendes Aufklärungsgespräch vor der Untersuchung. „Der Patient muss darüber informiert sein, dass es in ganz seltenen Fällen zu Blutungen kommen kann, wenn man Polypen abträgt. Diese sind aber unproblematisch zu behandeln“, sagt Chirurg Weiser. Das Risiko, dass es zu einer schwerwiegenden Komplikation wie der Verletzung der Darmwand kommt, ist sehr gering. Außerdem wird den Patienten eine Sedierung (=sanfte Koloskopie) angeboten. „Durch ein von den Krankenkassen zur Verfügung gestelltes, Valium-ähnliches Präparat ist die Untersuchung völlig schmerzfrei“, erklärt der Facharzt.
Bei der rund 15-minütigen Untersuchung wird das schlauchförmige Instrument (Koloskop), das mit einer Videokamera ausgestattet ist, durch den After in den Mastdarm und weiter in den Dickdarm eingeführt. Über einen Bildschirm hat man Einblick ins Darminnere, sodass das Instrument punktgenau geschoben werden kann. Im Zuge der Untersuchung werden vorhandene Polypen entfernt bzw. bei Bedarf Gewebeproben entnommen.
Empfohlen wird, die Vorsorgekoloskopie ab dem 50. Lebensjahr alle zehn Jahre durchführen zu lassen. „Bei Fällen von Dickdarmkrebs in der Familie, sollte man allerdings wesentlich früher, spätestens ab dem 40. Lebensjahr, und alle fünf Jahre zur Koloskopie kommen“, betont Friedrich Weiser. „Und wenn sich bei einem Patienten Polypen gebildet haben, entscheidet der Arzt aufgrund des Befunds, in welchen Abständen man zur Untersuchung kommen soll.“

***************

Leerer Darm für einwandfreie Sicht:
Gute Vorbereitung ist Um und Auf

Damit eine Koloskopie aussagekräftig ist und alle Veränderungen entdeckt werden können, muss der Darm bei der Untersuchung völlig entleert sein. Dazu trinken die Patienten am Vortag ein abführendes Präparat, das die Darmentleerung unterstützt. Die gute Vorbereitung durch die Patienten ist entscheidend: „Sind Stuhlreste im Darm, kann man insbesondere die kleinen, eingesunkenen Polypen nicht sehen, und es wird eine Nachuntersuchung nötig“, betont der Chirurg Dr. Friedrich A. Weiser. Bei guter Sicht hingegen lassen sich dank moderner, hoch auflösender Instrumente, selbst „ganz flache sowie flach eingesunkene Polypen erkennen“.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo bestellen

E-Magazin

Abo Service

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo Service

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

Abo Service

Gewinnspiel

E-Magazin

Newsletter