Gib der Leber Bitteres

Februar 2020 | Ernährung & Genuss

Üppige Festtagsbraten, (be)rauschende Ballnächte … Während viele fröhlich feiern, rackern sich Leber und Galle ab. Kasteien muss sich trotzdem niemand, der seine Hauptentgifter entlasten will.

– Von Mag. Andrea Riedel

Nichts mögen Leber und Galle lieber als Bitterstoffe und die sind praktischerweise auch in vielen Gemüsesorten enthalten. „Wichtig ist das Bittere unter anderem deshalb, weil es schon im Mund einen Reiz auslöst, der die Leber anregt, Gallenflüssigkeit zu produzieren, auch die an der Verdauung beteiligte Bauchspeicheldrüse wird aktiviert“, sagt Dr. Lulit Wunder, Allgemeinmedizinerin in Graz.

Eine ideale Möglichkeit, Leber und Galle in Schuss zu halten ist eine gründliche „Leberreinigung“, die das Filterorgan entlastet und entgiftet.

 

Wie Sie Ihren Speiseplan mit bitteren Genüssen bereichern können und wie eine „Leberreinigung“ funktioniert, erfahren Sie in MEDIZIN populär, Ausgabe 2/2020

MEDIZIN populär können Sie in ausgewählten Trafiken erwerben oder über die MEDIZIN populär-App digital lesen.

 

Stand 02/2020

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-06

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» E-Magazin in der APP «
» E-Magazin im Austria Kiosk «

E-Magazin

Gewinnspiel

Service

Kontakt

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-06

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» E-Magazin in der APP «
» E-Magazin im Austria Kiosk «

Service

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

Service