Schenken: Warum eigentlich?

Dezember 2020 | Leben & Arbeiten

Ein Geschenk ist in erster Linie ein Signal für Wertschätzung und Zuneigung. Dennoch stehen viele dem Schenken ablehnend gegenüber. Was es mit dem (Nicht-)Schenken auf sich hat.
 
– Von Mag. Andrea Riedel

Das Baby, das uns strahlend den Schnuller entgegenstreckt, tut es. Die Mieze vor der Tür mit der Maus im Maul tut es und sogar der Pinguin, wenn er der Angebeteten ein mühsam unter dem Eis hervorgekratztes Steinchen offeriert: „Schenken ist der Kitt sozialer Beziehungen. Es signalisiert Zuneigung, Wertschätzung, Respekt und Aufmerksamkeit gegenüber dem Beschenkten“, sagt Univ. Prof. Em. Dr. Thomas Macho, Leiter des Internationalen Forschungszentrums für Kulturwissenschaften der Kunstuniversität Linz.

Gutes Gefühl

Tierische Geschenke sind verhaltensbiologisch nahe am Tausch, denn sie dienen meist bestimmten Zwecken wie der Brautwerbung oder dem Machterhalt im Rudel. Doch ist das beim Menschen so anders? „Nicht wirklich“, sagt Macho, „auch wir erwarten uns zumindest eine positive Reaktion, die uns dann ein gutes Gefühl gibt.“

(Nicht-)Schenken beeinflusst jede Beziehung

Heute vereinbaren viele, einander nichts zu schenken – nicht ohne Folgen, so Macho: „Der Verzicht aufs Schenken birgt das Risiko, dass Beziehungen ,veröden‘, auch wenn der Beschluss im Einvernehmen mit allen Beteiligten erfolgt.“ Denn viele dächten nicht darüber nach, mit welchen symbolischen Handlungen sich die wichtige soziale Funktion des Schenkens ersetzen ließe.

Prinzipiell in Ordnung ist eine solche Vereinbarung hingegen aus der Sicht von Mag. Dr. Monika Korber, Lebensberaterin und Psychotherapeutin. Voraussetzung sei aber, dass sie wirklich freiwillig erfolgt. Und man sollte den Vorschlag gut vorbereiten. „Idealerweise bespricht man das, noch bevor sich die Frage des Schenkens in einer Beziehung überhaupt stellt“, rät Korber.

 

Was ein wirklich gelungenes Geschenk ausmacht, wie man mit weniger geglückten Gaben umgeht und Geschenktipps, die gut für Umwelt und Gesundheit sind, finden Sie in MEDIZIN populär, Ausgabe 12/2020.


MEDIZIN populär können Sie in ausgewählten Trafiken erwerben, im Abo beziehen oder über die MEDIZIN populär-App digital lesen. 

 

Stand 12/2020

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo bestellen

E-Magazin

Abo Service

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo Service

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

Abo Service

Gewinnspiel

E-Magazin

Newsletter