Eveline Eselböck

Juni 2014 | Prominente & Gesundheit

„Stress gibt es in meinem Wortschatz nicht“
 
30 Jahre lang hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Walter das Restaurant Taubenkobel nahe des Neusiedler Sees aufgebaut und es mit viel Herzblut geführt. Nebenher hat sie weitere Betriebe mitentwickelt, die Pension „Drahteselböck“ und das „Haus im See“. Überall dort bekommt man die Spitzengastronomin und -touristikerin nun wohl etwas seltener als früher zu Gesicht. Denn die 53-Jährige ließ sich von der elitären Hotel- und Restaurantvereinigung „Relais & Chateaux“ als Präsidentin für Österreich und Osteuropa gewinnen. Im Gespräch mit MEDIZIN populär erzählt sie, was sie in ihrer neuen Funktion vorhat, was gutes Essen und Trinken für sie bedeutet, und wie sie Stress ausbremst.
 
Von Mag. Sabine Stehrer

MEDIZIN populär
Frau Eselböck, vor kurzem sind Sie als Präsidentin von „Relais & Chateaux“ sozusagen in ein neues Berufsleben gestartet.
War die Umstellung schwierig?


Eveline Eselböck

Nein, im Gegenteil! Ich freue mich immer über neue Herausforderungen und empfinde die Arbeit, die ich für Relais & Chateaux mache, als sehr erfüllend. Die Vereinigung steht ja für eine besondere „Art de Vivre“, wie die Franzosen zur Lebenskunst sagen. Es ist ein Zusammenschluss von über 520 hochexklusiven Hotels und Restaurants in weltweit 60 Ländern. So bin ich nun beruflich sehr viel unterwegs. Immer mit dem Ziel im Gepäck, Relais & Chateaux jünger, frischer und dynamischer zu gestalten. Zum Glück reise ich sehr gern.

In Ihren eigenen Betrieben am Neusiedler See mussten Sie die Zügel wohl etwas aus der Hand geben. Haben Sie das schon bereut?
Nein, denn die Betriebe sind alle in Familienhand. Mein Herzstück, das Restaurant Taubenkobel, habe ich an meine Tochter Barbara und ihren Mann abgegeben. Und es ist wunderschön mitanzusehen, wie sie ihre Visionen umsetzen. Die Feier zum 30-Jahre-Jubiläum, das wir im Sommer begehen, habe ich mitgeplant, und ich werde sie auch mitgestalten. Was alles stattfinden wird, bleibt aber noch unser Geheimnis.

Wer kocht eigentlich bei Eselböcks zuhause?
Ausschließlich die Männer, denn wir Frauen würden da nur stören (lacht). Nein, im Ernst: Das wird je nach Lust und Laune entschieden, einmal kocht der, einmal der.

Und da kommen dann immer Hauben-Menüs auf den Tisch? Oder gibt es auch einmal einen Burger?
Ein Burger ist nicht für sich genommen schlecht. Es kommt auf die Qualität der Zutaten an. Wenn ein Produkt biologisch hergestellt wurde, reicht mir das aber noch nicht als Qualitätsbeweis, dafür bin ich viel zu sensibilisiert. Mir ist sehr wichtig, dass ich weiß, woher genau die Lebensmittel kommen und wie genau sie produziert wurden. Das ist bei lokalen oder regionalen Anbietern eher gegeben, wie zum Beispiel auf jenem Gut, das meine Tochter Stephanie gemeinsam mit ihrem Mann führt. Dort gibt es biodynamisch angebaute und Demeter-zertifizierte Weine.  

Sie sind ja auch eine sehr gefragte Weinkennerin. Gibt es Kriterien, an denen Otto-Normalverbraucher erkennen kann, ob ein Wein wirklich gut ist oder nicht?
Da gibt es für mich eine klare Aussage: Was schmeckt, ist gut, und was gut für einen ist, muss jeder für sich selbst herausfinden. Unverfälscht ausgebaute, naturnahe Weine sind auf jeden Fall bekömmlicher. Weine, bei denen der Ausdruck der verschiedenen Regionen am stärksten spürbar ist, trinke ich am liebsten.

Wie viel wert ist Ihnen nach einem stressigen Arbeitstag die Entspannung?

Das Wort Stress gehört nicht zu meinem Wortschatz. Für mich gibt es nur sehr viel, viel oder weniger Arbeit. Nach besonders hohem Arbeitsaufkommen kann es schon passieren, dass ich sozusagen auf die Bremse trete und mich für zehn Minuten meditativ zurückziehe.

Und welches Rezept haben Sie für körperliche Fitness?
Gesunde Ernährung, ergänzt durch Yoga.

 
Stand 06/2014

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo bestellen

E-Magazin

Abo Service

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

aktuelle Ausgabe

MP Cover 2023-01

Sie wollen mehr?

Das freut uns!

WÄHLEN SIE EINFACH AUS:
» ABO «
» E-MAGAZIN «
» MEDIZIN-populär-APP «

Abo Service

E-Magazin

Gewinnspiel

Kontakt

Newsletter

Abo Service

Gewinnspiel

E-Magazin

Newsletter